Axel Preuschoff Supervision 4 Wege Coaching

Trance-Arbeit

Trommel

„Das ist doch logisch“, ist eine oft gebrauchte Begründung für die Richtigkeit von Argumenten. Sie zielt auf eine Logik, die die Wahrnehmung von Wirklichkeiten häufig auf eine materialistisch-positivistische Wissenschaftsideologie (Wolf-Dieter Storl) reduziert. Dass damit die rechte Gehirnseite vernachlässigt wird, ist inzwischen bekannt.

So ist die Arbeit mit unseren fünf Sinnen, inneren Bildern, Imaginationen – oft mit Hilfe einer „guten Fee“ – zur gängigen Praxis im Coaching (Heidrun Vössing, „Die Kraft innerer Bilder“), in der Therapie und in einigen Feldern der Schulmedizin geworden. Ob eine Phantasiereise zur Entdeckung von Ressourcen, eine synergetische Innenweltreise zur Auflösung neuronal gespeicherter Bilder oder eine an Lakotaritualen orientierte Schwitzhütte erlebt wird – alles ist mit einer gewissen Trance verbunden.

Trance wird (im Lexikon) als schlafähnlicher Entrückungszustand definiert. Ob diese Definition heute noch Bestand hat, ist anzuzweifeln, denn Trance erschließt und eröffnet uns bis in die „Nicht-alltägliche Wirklichkeit“ (Michael Harner, „Core-Shamanism“) reichende Wahrnehmungs- und Einflussmöglichkeiten. Trance ist eine Selbsthypnose, die uns ermöglicht, die Fähigkeit des inneren Sehens zu erleben. (Wolfgang Blohm, „Selbsthypnose und Hypnotherapie“) Selbst im Wachzustand trägt eine gewisse Trance zum Erfolg bei. Beim Sport z.B. kann durch die mentale Vorwegnahme eines Ziels das Angestrebte erreicht werden. Letztendlich geht es um Selbstbeeinflussung, Selbstbestimmung, Selbstverantwortung, Selbstheilung. Die „Ressource“ Trance steht somit nicht im Widerspruch zur Logik, sondern ist umfassend zu verstehen.

Angebote und Termine

In meinen Angeboten – ob Supervision, Familienaufstellung, Bogenschießen oder speziellen Seminaren ist die Trance-Arbeit vertreten. Exemplarisch für die Trance-Arbeit kann ich folgenden Prozess oder einzelne Angebote vorstellen.

Schamanische Praktiken
Schamanentum ist der älteste uns bekannte spirituelle Weg der Heilung. Durch den Anthropologen Michael Harner ist es als „Core-Shamanism“ für unsere moderne Zeit wiederentdeckt worden. Meine schamanischen Praktiken konzentrieren sich besonders auf die Heilung emotionaler Verletzungen:

durch das Extrahieren schädlicher Eindringlinge
Lebenskraftgewinnung durch Begegnungen mit Schutzgeist, Krafttier, Pflanzenhelfer, u.a.
Wiedererlangung von Lebensenergie durch das Auflösen von Blockaden durch Seelenreisen
Energetische Hausreinigung, Belastungen lösen

Jeden 2. Dienstag im Monat ab 19 Uhr: SKK-Trommelkreis in Karlum.

Aufstellungen mit dem Medizinrad
Seit Jahrtausenden dienen in aller Welt Medizinräder oder Steinkreise der Heilung und Harmonisierung von Geschöpfen und der Erde. Heute kann man beim Legen oder Aufstellen eines Medizinrades wieder zur eigenen Mitte gelangen, Inspirationen und Lebendigkeit erfahren. Als Begleiter bin ich orientiert am Medizinrad der Lakota und den Visionen von Sun Bear. Aber auch hier geht es – ähnlich dem Familienaufstellen – um die Erweckung eigener Selbstheilungskräfte.

Meditative Schwitzhütten
Bekannt und beliebt ist die finnische Sauna. Doch die spirituellen Hintergründe sind über die Zeiten verloren gegangen. So ist häufig unbekannt, dass schon von den Kelten und Germanen Schwitzhüttenrituale durchgeführt wurden, die denen der Lakota ähnelten. Ich biete meditative Schwitzhütten an, die sich am spirituellen Geschenk und am Verlauf von Lakota-Ritualen orientieren. In einer igluähnlichen, mit Decken abgedeckten Weidenasthütte werden über vier„Türen“ heiße Steine in den Schoß von Mutter Erde gelegt und über das Schwitzen Körper, Geist und Seele in Einklang gebracht.

Synergetische Innenweltreisen
mit Rita Preuschoff-Kock, Dipl.-Soz.päd.

In der Psychobionik als Wissenschaft und der damit verbundenen Synergetik-Praxis geht man davon aus, dass unser menschliches System – also Körper, Psyche, Geist, Seele, Umfeld und Geschichte – mit den Gesetzmäßigkeiten der Selbstorganisation arbeitet. Angesichts der Erkenntnis, dass fast alle körperlichen und psychischen Erkrankungen emotionale Ursachen haben, können mögliche Selbstheilungsprozesse durch Innenweltreisen und Transformationen hilfreich begleitet werden.

Konkret werden während einer Trance-Reise ins Unterbewusstsein die dort abgespeicherten Bilder – die oft nicht mehr im Gedächtnis präsent sind – angeschaut. Negative Bilder, also Personen, Ereignisse, Gegenstände usw. die ursächlich für Krankheiten in Frage kommen könnten, werden in einem Prozess aufgelöst und in höherwertige Bilder transformiert. Angeboten wird neben Einzelarbeit auch eine Paar-Session.


»Die Seele ist das Leben, wodurch wir im Körper gehalten werden.« Augustinus

nach oben

IMPRESSUM © supervision-preuschoff 2017